Dankbarkeit

“Bevor wir zur Arbeit gehen, bevor wir in die Geschäftigkeit der Welt eintreten, sollten wir ein paar Minuten lang meditieren, um unser inneres Leben mit Frieden, Licht und Glückseligkeit zu überfluten.” (Sri Chinmoy)
Wir haben reingehauen und einiges an der Villa geschafft. Zunächst haben wir die Wände für das von den Vorbesitzern geplante Bad und einen Kleiderschrank entfernt – beides stand nicht dort, wo wir es
Endlich, endlich ist es soweit: meine (Karos) Drehleier ist fertig! Eigentlich wollten wir sie auf der Kulturellen Landpartie im Wendland abholen. Doch spontan fahren wir an Himmelfahrt zu unserem Drehleierbauer Guido Falke. Das
Unsere Villa hat eine Klimaanlage, die erstens nur mit Starkstrom betrieben werden kann, zweitens schon ziemlich alt ist (höchstwahrscheinlich nicht mehr zugelassene Kühlmittel) und drittens laut Vorbesitzer circa 300 bis 400 Kilo wiegen

2 Antworten auf „Die Entdeckung der Langsamkeit“

  1. (Besser spät als nie ;)):
    Echt Respekt, Leute! Kann mir vorstellen, dass es wirklich sehr viel Geduld benötigt. Ich find die Idee der “Langsamkeit” richtig schön und glaube, dass man mit der Einstellung auch viel leichter in ein “FLOW-Gefühl” abtauchen kann 😉
    Oder eben doch den Power-Nap gönnen haha -fand ich sehr gut 😀
    …weiter viel Erfolg euch !

    1. Liebe Andrea,
      danke für deine tolle Rückmeldung!
      Ja, tatsächlich kommen wir so entspannt besser in den Flow – und dann wirds manchmal doch ungeplant schnell 😉 Oder wir wollen nicht mehr aufhören, aber das ist dann ja auch schön.
      Der nächste Blockeintrag mit Neuigkeiten wie Wiegen der Villa steht übrigens in den Startlöchern – auch beim Schreiben hat das Prinzip der Langsamkeit gewirkt, hehe…
      Frieden, Licht und Glückseligkeit auch für dich,
      LuLeiKa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.