Klimaanlage adieu

Unsere Villa hat eine Klimaanlage, die erstens nur mit Starkstrom betrieben werden kann, zweitens schon ziemlich alt ist (höchstwahrscheinlich nicht mehr zugelassene Kühlmittel) und drittens laut Vorbesitzer circa 300 bis 400 Kilo wiegen soll. Also raus damit! Und zwar mithilfe eines großen Baggers! YEP!

Sie ist an der Stirnseite des Koffers (über dem Führerhäuschen) befestigt.

Das Führerhaus ist zurückgeklappt, Schrauben sind fast alle raus…

Ein paar große Schrauben und zusätzlich Kleber halten die Anlage. Also erstmal alle Schrauben ab: unser Freund meint, der Kleber wird das Teil auch ohne Schrauben halten… Und wirklich, der Kleber hält gut. Viiiiieel zu gut!!! Auf den Bildern kommt nicht rüber, was passiert: Die Baggerschaufel (fachlich korrekt heißt das Ding Zwei-Schalen-Greifer) greift sich die Klimaanlage von oben und zieht.

Auf die Plätze…
Fertig…
Los!

“Jetzt reißt sie ab”, denken wir. Aber unsere Villa Kunterbunt hebt sich einfach vorne an! Hoffentlich reißt jetzt nicht die Wand vom Koffer! Aber unser Freund hat eine gute Idee und packt die Klimaanlage noch zwei Mal kräftig mit dem Greifer, dann macht es PENGKNIRSCHKRACH, die Klimaanlage ist zerquetscht! Es fliegen überall weiße Brösel, Isolierung und anderes Zeug rum. Und nun löst sie sich wunderbar vom Koffer und schwebt über die Villa rüber auf einen Anhänger!

Karo ist Baff

Unsere Anspannung und die Klimaanlage haben sich gelöst! Das war soooo aufregend!

Das Gute: das Teil ist ab, der Koffer ist heil geblieben. Es sind jetzt lediglich dort Löcher im Koffer, wo die Klimaanlage Luft in den Raum gepustet hat.

Das nicht so Schöne: das olle Ding wiegt nur etwa 30 Kilo! Damit haben wir nur ein Zehntel Gewicht von dem gespart, was wir erwartet haben! Schiete! Hoffen wir, dass der zur Anlage gehörende Kompressor noch etwas mehr wiegt.

Hier kommt das Ofenrohr dann später durch….praktisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.